Herzlich willkommen bei
Tierschutzverein Procani Schweiz
- Hilfe für heimatlose Tiere!



Ein Tier zu retten verändert nicht die Welt - aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier!


Warum Auslandtierschutz?

Nachhaltiger Tierschutz


Oft hören wir das Argument, dass doch zuerst den vielen heimatlosen Tieren in der Schweiz geholfen werden soll, wir hätten doch genug arme Seelen, welche in unseren Tierheimen auf ein Zuhause warten...Tja, genau diese Menschen mit genau diesem Argument haben meistens KEINEN Hund aus dem Tierheim. Denn die Schweizer Hunde, welche im Tierheim warten sind fast immer: ALT, LISTENHUNDE, PROBLEMHUNDE oder NICHT HÜBSCH GENUG und somit KEIN PRESTIGEOBJEKT.

Und...Tierschutz hört eben nicht an der Grenze auf. Jedenfalls nicht für die Tiere.

Selbstverständlich helfen wir auch Schweizer Hunden, Katzen und Kleintieren, immer im Rahmen des Machbaren. Wir arbeiten ehrenamtlich und auch unsere Aufnahmekapazitäten sind beschränkt.

APAMA Lucena

APAMA (Haus der Hoffnung) ist ein sehr grosses Tierheim, welches sich auf einem privaten Grundstück in Lucena, Provinz Cordoba, befindet und von den Eigentümern selber betrieben wird. Auf dieser Station befinden sich jeweils ca. 200 Hunde. Es versteht sich von selbst, dass 200 Hunde sehr viel fressen und die Kosten immens sind. Procani Schweiz unterstützt die Station mit einem monatlichen Beitrag zur Deckung der Futterkosten sowie anfallende Kastrationen. Ebenfalls sind wir in der Vermittung tätig.



Spendenkonto: Zürcher Landbank AG, IBAN: CH70 0687 7705 0680 4140 0

Wir sind steuerbefreit und Sie können Ihre Spende von der Steuer abziehen!