25.11.2018 - ein weiterer trauriger Tag für die Würde der Tiere

Die Abstimmung ist vorbei und wieder einmal mehr sind die traurigen Verlierer Tiere - in diesem speziellen Fall unsere Kühe. Ein "Entscheid der Vernunft" tituliert SRF dieses Resultat - was genau im Umgang mit unserer Natur und unseren Tieren überhaupt noch vernünftig ist sollte vielmehr die Frage lauten.

Bei jeder Abstimmung, in welcher es um Natur und Tierschutz geht,  wird von Seiten unserer Politiker und der Medien mit dem Angstfaktor "Geld" Panik gemacht. Alles wird sich unglaublich verteuern, wenn wir die Tiere besser behandeln oder weniger Gift in unsere Böden lassen.... und jedesmall fallen Herr und Frau Schweizer offenbar auf diese Masche rein. Den Preis, welchen wir alle bezahlen, wenn wir so weitermachen, wird jedenfalls sehr hoch sein und wie wir es unseren Nachkommen erklären wollen, die diesen Preis dann bezahlen werden oder müssen...... darüber gilt es nachzudenken und nicht, ob sich die Milch verteuert, wenn wir weniger Kühe halten und diese dafür artgerecht gehalten werden und stolz ihre Hörner tragen dürfen.


Massentierhaltungs-Initiative: auch hier stellt sich Procani Schweiz hinter die Initiative.

Sie möchten aktiv  bei der Sammlung der benötigten Unterschriften mithelfen?

Unter: massentierhaltung.ch kann der Initiativbogen runtergeladen oder direkt ausgefüllt werden


Eine weitere Initiative, welche wir Tier- und Menschenschützern ans Herz legen möchten:

"Ja zum Tier- und Menschenversuchsverbot - Ja zu Forschungswegen mit Impulsen für Sicherheit und Fortschritt"

Unter: tierversuchsverbot.ch kann der Initiativbogen runtergeladen werden