Warum Auslandtierschutz?


Oft hören wir das Argument, dass doch zuerst den Tieren in der Schweiz geholfen werden soll; wir hätten doch selber genug arme Seelen, welche in unseren Tierheimen auf ein Zuhause warten.... 

 

Fakt ist, dass die Zustände in ausländischen Tierheimen für die Tiere keineswegs denen in der Schweiz entsprechen. In vielen anderen Ländern haben diese Lebewesen kaum einen Stellenwert und fast keine Rechte. Sie werden nicht so behütet und geschützt wie bei uns. 

 

Viele Menschen haben in den naheliegenden Tierheimen „ihren Hund“ einfach nicht gefunden. Aber bei der Suche über eine seriöse Ausland-Tierschutzorganisation spürten sie spontan, dieser Hund gehört zu mir/zu uns.

 

Und ehrlich - jeder, der schon einmal erlebt hat, wie eine traurige und verängstigte Hundeseele aufblüht und zu einem glücklichen und geliebten Familienmitglied wurde, der versteht, warum die Tierschützer nie aufgeben, beziehungsweise warum die Adoptanten  immer wieder Tiere aus dem Ausland zu sich holen. 

 

Vertrauensvolle Tierschutzorganisationen haben in erster Linie das Ziel die Tiere zuerst vor Ort zu retten und zu schützen. Dabei werden sie bestmöglich versorgt, kastriert, geimpft und erst dann startet die Suche für ein neues Zuhause.

 

Zudem will Procani die geretteten Hunde in guten Händen wissen. Erst wenn ein Platz gefunden wird, kommt ein Tier mit allen notwendigen Impfungen und Papieren zur Familie in die Schweiz. Wir bleiben auch nach der Zusammenführung von Mensch und Hund allen mit Rat und Tat zur Seite. 

 

Um zu erreichen, dass die Flut von unerwünschten Tieren auf der Welt endlich abnimmt, ist gerade die Unterstützung für Kastrationen ein wichtiges Anliegen unserer Organisation. Danke allen Tierfreunden die sich mit Spenden für Tierarzt- oder Kastrationskosten, eine Patenschaft oder an Futterkosten beteiligen.

 

Unsere Organisation Procani hilft selbstverständlich auch Schweizer Hunden und Katzen, immer im Rahmen des Machbaren. Wir arbeiten ehrenamtlich und auch unsere Aufnahmekapazitäten sind beschränkt. Wo es geht wird geholfen!

 

Es gibt zum Glück viele Menschen bei denen der Tierschutz nicht an der Grenze aufhört

und die Missstände und oft hoffnungslosen Situationen der Tiere in anderen Ländern kennen.

Wenn ein Tier leidet, dann benötigt es unsere Hilfe,

unabhängig davon, in welchem Teil der Welt es sich befindet!