APAMA Lucena - Haus der Hoffnung

 

Araceli ist eine liebe Tierschutzkollegin in Lucena, welche dort seit vielen Jahren auf ihrem Privatgelände heimatlose Hunde aufnimmt und ihnen vorübergehend ein Dach über dem Kopf, medizinische Versorgung und Futter bietet.

Ursprünglich beherbergte Araceli jeweils ca. 40 Hunde bei sich privat und hatte für weitere 90 Hunde ein Gelände gepachtet, welches jedoch sehr schnell überfüllt war. Der ortsansässige Tierarzt konnte ihr dann zu einem neuen Gelände verhelfen, auf welchem "ordnungsgemäss" ein ankerkanntes Tierheim entstehen sollte. Glücklicherweise bemerkte Araceli rechtzeitig, dass es sich dabei nicht um ein Tierheim handelte, sondern um eine städtische Tötungsstation.

Glücklicherweise wurde sie fündig und konnte privat ein Gelände von 6'000 m2 erstehen, auf welchem die jetzige Auffangstation untergebracht ist. Mittlerweile sind 12 Ausläufe entstanden.

Auf dem Gelände leben heute ca. 200 Hunde. Es versteht sich von selber, dass die Kosten für Futter und Tierarztkosten einen grossen Batzen verschlingen.


An dieser Stelle möchte sich das ganze Team aus Lucena bei all unseren grosszügigen Spenderinnen und Spendern bedanken: Im Januar/Februar 2019 konnte ein grossgehegter Wunsch erfüllt werden und das rutschige Matschgelände auszementiert werden. Für die Helfer ist es nun viel sicherer geworden und sie laufen nicht mehr Gefahr, dauernd im Dreck zu liegen. Auch der alte Hunde-Opi hat offenbar mitgeholfen....

Ihr seht - Eure Hilfe kommt an !!!!!!!



Download
Reisebericht Ostern 2018 nach Andalusien
Reisebericht 2018 Höllentripp.pdf
Adobe Acrobat Dokument 16.4 KB


Spendenkonto: Zürcher Landbank AG, IBAN: CH70 0687 7705 0680 4140 0

Wir sind steuerbefreit und Sie können Ihre Spende von der Steuer abziehen!