Aktuelle News von den Fellnasen


Um die ganze Geschichte der einzelnen Hunde zu erfahren - bitte auf Bild oder Link klicken.

März 2021

Kenza - junge Hundedame wanderte ziellos herum

 

Kenza konnte von Ara und ihrem Team gerettet werden. Sie irrte auf einem offenen Feld herum. Aber jetzt ist sie in Sicherheit und ist glücklich.



Candido - freundlicher Senior

 

Der Senior lahmt und hat sicherlich Schmerzen. Er müsste operiert werden. Aber er hat leider auch noch andere medizinische Probleme, welche mit Medikamenten behandelt werden. Für die Operation sammeln wir noch Geld. Wer möchte für Candido spenden?



Loida geht es besser

 

Nach einer notwendigen Bluttransfusion und viele Tage im Krankenhaus geht es dem kleinen Engel endlich besser.

Jetzt sind nur noch die Tierarztkosten zu stämmen.

 

Weitere Bilder und die Geschichte von Loida findet Ihr hier.



Denver hat Auf's und Ab's

 

Der arme Denver hatte leider wieder epileptische Anfälle. Der Tierarzt verordnet nun eine Diät an. Das Futter ist leider sehr teuer. Wer hilft? 



Anhänglicher Candido - Der Senior wurde angeschossen

 

Um seine ganze Geschichte zu erfahren, klicken Sie bitte auf den Link. 



Wir sagen Tschüss & wünschen den Fellnasen

alles Glück dieser Welt!

Dank Araceli und ihrem Team gerettet, gepflegt und geliebt.

 

Für die 6 Hunde hat Araceli in Spanien und Deutschland liebevolle Adoptanten gefunden. Ist das nicht wunderschön! 

 

Wisst ihr noch: 

Der liebevolle Bennett; er wurde einfach bei der Auffangstelle über den Zaun geworfen. Die kleine Maus Frida wurde angefahren und liegen gelassen. Die Tierretter haben sie zum Glück gefunden. Ihre Hüfte und der Oberschenkel waren gebrochen und sie wurde operiert und ist nun auf dem Weg der Besserung. Dann ist da die süsse Courthney; einfach mitten auf dem Feld ausgesetzt und alleine gelassen. Oder Tobi, der von seinen Besitzern abgegeben, nachdem bei ihm eine Leishmaniose (Parasitenbefall) diagnostiziert worden ist. Und die wundervolle Ivy, wurde in der Kälte auf einem Fussballplatz ausgesetzt. Dann ist da noch Itiel; auch er wurde einfach alleine zurückgelassen.

 

Wir wünschen allen Fellnasen, dass ab jetzt nur noch Glück und Liebe ihren Alltag bestimmen.

 

Todo irá bien!! – Alles wird gut!



 

APAMA gibt nicht auf Tiere zu retten!

 

Araceli von der Auffangstation konnte aus Zeitmangel keine News der Tiere übermitteln. Wir haben aber vorerst einige Bilder von einigen der geretteten Tieren erhalten.

 

Viel Glück ihr lieben Hunde!



Februar 2021

Um die ganzen Geschichten zu erfahren einfach das Bild anklicken.

Loida zwischen Leben & Tod 

 

Das kleine Welpenmädchen ist etwa 3 Monate alt. Sie wurde mit ihrem Bruder zusammen gerettet, dieser ist leider ein paar Stunden später im Krankenhaus gestorben.

 

Loida hat leider den Parvovirus - Durchfall, Erbrechen, hohes Fieber, Appetitlosigkeit, Schwäche, dazu eine Anämie, etc.. Im Krankenhaus wird alles daran gesetzt Loida zu helfen und ihre Schmerzen zu lindern. Von Medikamenten bis sogar einer Bluttransfusion sind nötig die kleine Welpendame zu retten. Nach 19 Tage Krankenhausaufenthalt sieht es aus als wäre Loida über den Berg. Sie beginnt zu essen und wedelt auch schon ein bisschen mit dem Schwanz. Alles gute kleine Loida.

 

Unsere Bitte an alle - Bis jetzt hat es etwa 500 Euro Spendegelder für Loida gegeben. Der Krankenhausaufenthalt wird mindestens 3000 Euro kosten. Für jede noch so kleine Spende sind wir sehr dankbar. 


Tolle News von Frida 

 

Frida erholt sich bei ihrer Pflegestelle wunderbar & blüht mehr und mehr auf.  Die kleine Maus hat eine Familie gefunden und wird schon bald dort leben können. Wir wünschen Frida alles Liebe & nur das Allerbeste.

 

Danke an alle, welche die Ausgaben der Operationen mitgetragen haben!


Update von Victoria & ihren Babys

 

Victoria, die blinde Mama, die mit ihren 4 Welpen gerettet wurde, geniesst in ihrer Pflegestelle ihre Kleinen. Victorias Augen werden noch untersucht. Niemand weiss leider, was genau passiert ist.

 

Die vier Welpen haben bereits Familien gefunden, die auf sie warten, aber niemand hat sich bisher für Victoria interessiert. Die liebe Hündin hatte bis zur Rettung scheinbar nur schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht. Sie verdient ein gutes Zuhause mit lieben & geduldigen Hundefreunden!


Armer Denver 

 

Leider hat Denver immer wieder epileptische Anfälle, welche auch im Krankenhaus behandelt werden müssen.

 

Glücklicherweise hat Denver ein Kämpferherz und hat auch schon Paten gefunden, die die Kosten helfen zu tragen.

 


Januar 2021

Muchas gracias por los donativos - Vielen Dank für die Spenden!

 

Araceli von der Auffangstation APAMA in Lucena hat sich vor kurzem mit einem E-Mail bei Procani Schweiz für Eure Spenden bedankt. Sie hatte im Dezember und Januar so viel zu tun, dass sie erst jetzt die neusten Geldtransfers gesehen hat. Sie ist sehr begeistert von der Unterstützung aus der Schweiz. Sie musste vor Rührung und Freude weinen. Es bedeutet Araceli sehr viel, dass Menschen ihre Arbeit sehen, schätzen und ihr und den Hunden helfen wollen.


Araceli und ihr Team retten jeden Tag Tiere und benötigen unsere Hilfe!

 

Araceli und ihr Team haben im neuen Jahr schon wieder jeden einzelnen Tag viel geleistet. Sie retten Tiere, organisieren Tierarztbesuche, notwendige Operationen, Futter, Spenden und und und!!! 

 

Wie Araceli schriebt werden sie nicht aufhören Tiere zu retten. Obwohl sie verschuldet und überlastet sind, gehen sie jedem Hilferuf nach, um die wehrlosen Wesen, die in diesem kalten Winter auf der Strasse sind zu retten. Futter ist eigentlich genug da, aber die vielen und grossen Tierarztkosten für die fast 200 Tiere in ihrer Obhut sind enorm.

 

Daher bittet APAMA sowie Procani Schweiz Euch um Spenden! 

 

Spendekonto:

Zürcher Landbank AG

IBAN CHF: CH70 0687 7705 0680 4140 0

IBAN €: CH94 0687 7705 0680 4455 7


Freiwilligenarbeit - Vielen Dank!

 

Araceli möchte sich wieder einmal bei allen Freiwilligen für die tolle Mitarbeit und die Ausdauer bedanken. Freiwilligenarbeit ist bei Hitze, Kälte und jetzt noch der Dauerregen harte Arbeit und keine Selbstverständlichkeit.

 

Vielen herzlichen Dank an Araceli und Ihre freiwilligen Engel auch von uns!